Jägerschaft Alfeld e.V.

Hygieneregeln ASP Gesellschaftsjagden

Nachfolgend ein Rundschreiben von Frau Dr. Evers,  Amtstierärztin des Landkreises Hildesheim, vom 30.11.2021 mit Hinweisen zu Hygieneregeln in Bezug auf ASP und Gesellschaftsjagden:

Sehr geehrte Jägerinnen und Jäger,

wie Ihnen sicherlich bekannt ist rückt die Afrikanische Schweinepest (ASP) immer näher, zuletzt im Landkreis Ludwiglust- Parchin, nur 50 km von der niedersächsischen Grenze entfernt. Dabei hat es große Sprünge gegeben, die nicht mit der Verbreitung innerhalb der Wildschweinepopulation zu erklären sind, sondern auf Verschleppung durch den Menschen zurück zuführen sind.
Ein Jäger der in seinem Hausschweinebestand einen Ausbruch hatte, war im Landkreis Hameln jagen und hatte auch Kontakt zu dortigen
Hausschweinebesitzern.
Ich möchte vor dem Hintergrund dieser Geschehen und den derzeitig stattfindenden Gesellschaftsjagden, nochmals eindrücklich auf die Prävention von ASP hinweisen. Wenn möglich vermeiden Sie es auf
weiter entfernt liegende Jagden zugehen oder Jäger aus weit entfernten
Gebieten zu der Jagd einzuladen. In jeden Fall sind die Biosicherheitsmaßnahmen einzuhalten. Das heißt es ist nur saubere bei mindestens 60 °C gewaschene Kleidung auf der Jagd zu tragen. Die Stiefel
sind zu reinigen und zu desinfizieren. Der Aufbruch oder die sonstigen
Reste von Wildschweinen aus anderen Revieren dürfen nicht im eigenen
Revier entsorgt werden. Bei Privatpersonen handelt es sich um Abfall, der in die schwarze Tonne entsorgt werden muss oder der
Tierkörperbeseitigung zugeführt werden muss. Besser ist es jedoch aus
fremden Revieren erst keine Tier aufzukaufen.
Jäger, die auch Hausschweine halten, haben die Jagdkleidung und die
Stallkleidung akkurat zu trennen. Jäger sollen nie fremde Ställe betreten. Die Hausschweinebesitzer sollen nicht unnötig fremde Personen
in ihre Ställe lassen.

Ich hoffe, dass wir es so schaffen, die ASP noch etwas länger aus
unseren Wäldern heraus zulassen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Dr. Wiebke Evers

Amtstierärztin
Amtsleiterin
Amt für Veterinärwesen
und Verbraucherschutz
Bischof-Janssen-Straße 31
31134 Hildesheim

Organisatorische Hinweise für den Infektionsschutz bei der Durchführung von Gesellschaftsjagden

Organisatorische Hinweise für den Infektionsschutz bei der Durchführung von Gesellschaftsjagden (Drück- und Treibjagden) sowie Hinweise zur ASP des Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz vom 26.11.2021:

2021-11-26 OrgHinweise Infektionsschutz Durchführung Gesellschaftsjagden

Landesjagdbericht 2020/2021

Den Landesjagdbericht 2020/2021 ist über folgenden Link abrufbar https://www.ljn.de/ueber-uns/aktuelles/news-artikel/news/niedersachsens-jaeger-uebernehmen-verantwortung-in-schwierigen-zeiten

oder als pdf einsehbar 21_11_LJB__2020_2021_Web